DIY – Adventskalender, Christbaum & Wandschmuck in einem

Adventskalender erfreuen Groß und Klein.
Ich habe mir dieses Jahr eine außergewöhnliche Variante überlegt.

Einen 3 in 1 Adventskalender!

  1. Vorrangig ist er natürlich ein Adventskalender – Na sowas auch!
  2. – ist er ein dekorativer, weihnachtlicher Wandschmuck.
  3. – wird er am 24. Dezember zum festlichen und platzsparenden Christbaum.

Diese Art festlicher Wandschmuck in Form eines Baumes, findet man immer wieder im Internet.
Ich liebäugle schon länger damit und dieses Jahr war es dann soweit.

Ein Christbaum gehört einfach dazu…

Schon letztes Jahr verbrachte unsere gesamte Familie die Weihnachtsfeiertage im Seehaus meiner Eltern.
So wird es auch diese Weihnachten sein und wir freuen uns alle schon sehr darauf.
Das schönste an den Weihnachtstagen ist doch auch, wenn man diese mit lieben Menschen verbringen kann.

Da die Bescherung also bei den Großeltern stattfindet, gibt es bei uns Zuhause keinen klassischen Christbaum.
Immerhin ist es bei uns Tradition, dass dieser erst am 24. geschmückt wird.

Unsere Kinder sind zwar nicht mehr ganz so klein, wollten aber auf einen Weihnachtsbaum trotzdem ungerne verzichten.
Deswegen habe ich mich für diese etwas andere Art von Christbaum entschieden.

Ich muss zugeben er sieht nun wirklich toll aus.
Und das Beste daran ist, alle sind mit ihm mehr als zufrieden und können sich kaum daran satt sehen.

Natürlich – ein klassischer Tannenbaum als Christbaum, gehört auch für mich zur Bescherung dazu.
Doch in unserem Fall, macht dieser eben wenig Sinn.
Diese andere Art von Christbaum erfreut uns nun aber sehr.

Vor allem die Kombination mit einem hübschen Adventskalender, sorgte bei unseren Kindern für große Begeisterung.

Wie fertigst du dir deinen stilisierten Christbaum

Zuerst benötigst du ein paar feste Zweige.
Wir haben die Material Suche mit einem gemütlichen Waldspaziergang verbunden.

Umso uriger und unterschiedlicher diese sind, desto interessanter wird auch dein Baum werden.

Als nächstes werden diese der Größe nach angeordnet und zusammen geknüpft.
Ich habe ein Naturgarn mit silbernem Wickeldraht kombiniert.
Sieht erstens gut aus und ist zusätzlich reißfester.
Immerhin ist das Gesamtgewicht nicht zu unterschätzen.

Schon geht es ans dekorieren

Dazu wählte ich vorerst Seidenföhren Zweige und ein paar zarte Lichtergirlanden.

Zwei Weihnachtswichtel in Dekolaune.

Schön, wenn die Kinder auch so begeistert bei der Sache sind.
Meine beiden sind da echt schon eine große Hilfe.
Mit weihnachtlicher Musik im Hintergrund läuft dann alles gleich noch viel besser.

“Its beginning to look a lot like Christmas…”

Wie man sieht folgte nach den winterlichen Zweigen und der Lichtergirlanden auch schon der Weihnachtsschmuck.
Diesen haben wir aber auch nur dezent verwendet, damit der Baum nicht zu überladen wird.
Immerhin mussten ja auch noch die Adventskalender Häuschen Platz finden.

Suchst du noch hübschen Christbaumschmuck und winterliche Geschenkanhänger?

Dann stöbere doch einmal im Sortiment unseres Onlineshop´s

Jeden Tag 2 Schmuckstücke mehr…

Der Plan ist, dass jeden Tag, nachdem die Kinder ein Adventskalender Häuschen entfernt haben,
sie stattdessen zwei Christbaumschmuck-Stücke auf dem Baum befestigen.

So haben wir am 24. Dezember einen wunderbar, festlich geschmückten Weihnachtsbaum.

Adventskalender Häuschen – für Mathe Genie´s

…oder jene die es noch werden möchten.

Einfach nur Nummern auf die Häuschen zu schreiben wäre viel zu einfach gewesen.
Lernen soll ja auch bekanntlich Freude bereiten. 
Ich weiß leider nicht mehr wo – aber vor ein paar Tagen habe ich diese tolle Idee mit den Rechnungen,
anstatt einer Zahl, irgendwo im Internet gesehen.

Und wirklich – noch nie machte rechnen so viel Spaß.
Unsere Beiden verbringen seit gestern interessanter Weise viel Zeit vor dem Adventskalender.

Die mit Herzchen markierten Häuschen sind für den Junior,
der mit seinen sieben Jahren noch die einfacheren Rechnungen bekommt
und die etwas anspruchsvolleren sind für die 10 jährige Madame.

Zur Erklärung: X ist die Zahl die auf den Häuschen notiert ist.

Zusätzlich zu den Glaskugeln und Sternen, haben wir vor einigen Tagen aus Kaltporzellan
hübschen Christbaumschmuck gestaltet.

Süße kleine Häuschen und Sterne…
Darüber erzähle ich dir gerne etwas mehr, in einem der nächsten Beitrage.

Abschließend hoffe ich dich diesmal wieder ein wenig inspiriert zu haben.

Vergiss nicht, besonders in der meist so stressigen Vorweihnachtszeit –

Tritt lieber einen Gang zurück und nimm dir Zeit für dich und deine Liebsten. 

Wie sieht dein Adventskalender aus und wie verbringst du am liebsten die Adventszeit?
So wünsche ich dir ein wundervolles erstes Adventswochenende, genieße es.

Herzensdrücker

8 Kommentare
  1. Tabea sagte:

    Liebe Martina,

    DAS ist ja mal eine tolle Idee! Aus Platzgründen kann ich keinen Weihnachtsbaum bei mir hinstellen, da wäre solche in selbstgebastelter “Wandbaum” eine tolle Alternative für mich. Und einfach ist’s auch noch! Das muss ich dann nächstes Jahr (rechtzeitig) mal in Angriff nehmen 🙂 Vielen Dank für den tollen Tipp!

    Viele liebe Grüße,

    Tabea
    von tabsstyle.com

    Antworten
    • Martina sagte:

      Danke Dir Tabea 🙂
      Freut mich, dass dir der Adventskalender gefällt. Er sieht wirklich super aus.
      Der darf nun jedes Jahr bei uns einziehen.
      Vielleicht sehe ich ja nächstes Jahr ein Bild von deinem 😉
      Schöne Vorweihnachtszeit und lieben Gruß, Martina

      Antworten
    • Martina sagte:

      Hallo liebe Anita,
      schön, dass dir der Adventskalender gefällt. Liebe Grüße auch an Catrin.
      – wünsche euch eine angenehmen Vorweihnachtszeit. Martina

      Antworten
    • Martina sagte:

      Oh, liebe Magdalena, das lese ich sehr gerne. Herzlichen Dank für deine lieben Worte.
      Ich drück die Daumen, dass du nächstes Jahr etwas Zeit findest um einen Adventskalender gestalten zu können.
      Wünsche dir eine angenehme Vorweihnachtszeit.
      Lieben Gruß, Martina

      Antworten
  2. Tina sagte:

    Ein Weihnachtsbaum Ersatz wäre das für mich nicht, aber als Adventskalender liebend gerne. Sieht super schick aus und ist eine tolle Idee – sehr kreativ!

    Antworten
    • Martina sagte:

      Ja, Tina – ich hätte auch nie gedacht, dass ich einmal auf einen richtigen Christbaum verzichten kann.
      Wobei, wenn wir nicht bei meinen Eltern den Weihnachtsabend verbringen würden, dann gäbe es bestimmt einen echten Weihnachtsbaum bei uns.
      Nun bin ich ganz zufrieden mit unserem Adventskalender-Christbaum. 🙂
      Lieben Gruß, Martina

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.