Adventskränze mit Stil – in 3 Varianten & flott gestaltet

Der Countdown läuft.
Nur noch ein paar Tage und wir dürfen die erste Kerze vom Adventskranz anzünden.

Kannst du die Vorweihnachtszeit auch kaum mehr erwarten?
Kribbelt es dir ebenfalls in den Fingerspitzen, weil du das ganze Haus endlich weihnachtlich dekorieren möchtest.
Oder schmücken vielleicht sogar schon die ersten Weihnachtsboten dein Zuhause?

Mir persönlich bereiten diese festlichen Traditionen richtig Freude.

Trotzdem wird bei uns erst in der Woche vor dem ersten Advent mit dem Dekorieren begonnen.

Alle Jahre wieder

beschäftigt mich die selbe Überlegung –

Wie gestalte ich dieses Mal unser Adventskranz?

Es soll ja Leute geben die jedes Jahr den selben Adventsschmuck haben.
Die gleichen Kerzenfarben, Bänder und auch den Schmuck vom letzten Jahr.
Kann sicher ganz nett sein.
Womöglich liegt es bei mir am Floristenblut, dass durch meine Adern fließt.
Bei mir muss der Adventskranz jedes Jahr anders aussehen.
Klar gibt es ein paar Glaskugeln oder Dekostücke die ich immer wieder mit einbinde,
aber trotzdem ist unsere Adventsdeko nie wie das Jahr zuvor.

Es muss nicht immer im Trend liegen

Ich halte nichts von saisonalen Trendfarben.
Bei uns soll die Adventsdekoration farblich zum Gesamtbild des Raumes passen.
Außerdem muss es ja auch nicht immer ein runder Adventskranz sein.
Immerhin gibt es viele weitere, wunderbare Gestaltungsvarianten.

Wintergrüne Zweige gehören bei unserem Adventsarrangement unbedingt dazu,
jedoch vermeide ich dabei klassisches Tannengrün, da es einfach viel zu schnell rieselt.

Alternativen sind beispielsweise: 
Föhrenzweige, unterschiedlichstes Koniferengrün, Wacholdergrün, Eucalyptuszweige und viele weitere immergrüne Blattzweige. Wenn schon Tanne, dann Nobilis Tannenzweige die sind zwar nicht dunkelgrün
sondern etwas gräulich im Farbton, rieseln aber nicht.

Eigentlich mag ich klassische, handgebundene Adventskränze sehr gerne.
Zwar nicht unbedingt aus Tannengrün, wie schon oben besprochen,
aber so ein rein grüner Adventskranz aus nur einem besonderen, pflanzlichen Material gebunden, sieht schon sehr toll aus. Aber auch ein Mix aus unterschiedlichem Wintergrün kann sehr ansprechend sein.

Dieses Jahr hab ich mich trotzdem für eine andere doch sehr schicke Adventskranz Unterlage entschieden.

Den Adventskranzhalter – The Ring – von House Doctor.

Klares Design mit Stil

Diese Kerzenhalter mit dem einfachen und klaren Namen – The Ring -, sehen doch richtig toll aus.
Vor allem fasziniert mich das pure & geradlinige Design.
Es ist reduziert auf das Wesentliche und strömt eine angenehme Ruhe aus.

Das Material wirkt wie Beton oder Zement, ist aber eine Art Kunststein, die man als Spraystone bezeichnet.
Hierbei wird ein Harzgemisch mit pulverisiertem Stein vermengt und geformt.
Spraystone ist optisch ein Hingucker, witterungsbeständig und wirklich robust.

Die moderne Variante

Der Kerzenhalter benötigt nicht viel Dekoration und sieht richtig edel aus.
Für diesen puristischen Adventskranz habe ich schlichte natur-weiße Stabkerzen von Affari gewählt.
Diese sind aus Stearin und rußen etwas weniger als Kerzen aus Paraffin.

Ich liebe es mit verschiedenen grünen Naturmaterialien zu gestalten.
Ein paar Zweige davon liegen im Kerzenhalterring, andere außen.
Einige fein an die Kranzform schmiegend, ein oder zwei nur daneben liegend.
Am liebsten verwende ich unterschiedlichste Föhrenzweige.
Auch große und kleine Pinienzapfen dürfen bei mir einfach nicht fehlen.
Die dunkelbraunen Gleditschien Früchte finde ich hier farblich super passend.

Wie du siehst, hält sich mein weihnachtlicher Schmuck hier doch sehr in Grenzen.
Nur 2 Glaskugeln verströmen hier einen Hauch von Weihnachtszauber und ein zartes Organzaband,
fast schon unscheinbar, vollendet die adventliche Gestaltung.

Zu viel Kitsch – Nein Danke.

Ich persönlich mag es nicht zu verspielt.
Also so mit Unmengen Glitzer und ganz viel Klimm Bimm.
Vielleicht sogar noch da und dort ein Mascherl und jede Menge Engelshaar.
Nicht zu vergessen – die bunten Lichtergirlanden, die fröhlich blinkend so manche Fenster schmücken.

Hui, nein Danke, das ist gar nicht meines.

Wie siehst du das?
Kann es bei dir nicht verspielt genug sein und magst du diesen, sagen wir einmal übermäßigen Weihnachtsdekozauber?

Natürlich wird in der Weihnachtszeit auch bei uns Zuhause festlich dekoriert, aber eben nicht ganz so überladen.
Wobei, ich glaube mit Kindern dekoriert man meistens doch ein wenig mehr als ohne.
Doch der Zauber der Weihnachtszeit ist mit Kindern auch ein wenig magischer, oder?
Aber dazu etwas später mehr.

Eine weitere Variante, oder nennen wir ihn den größeren Bruder meines Kerzenhalters von Housedoctor,
ist die traumhafte Schale in Kranzform der gleichnamigen – The Ring – Serie.

Bei diesem tollen Blickfang kannst du größere Stumpenkerzen verwenden.
Natürlich finden hierbei auch viel mehr Winterzweige und Dekoration ihren Platz.

Ich glaube diesen tollen Hingucker muss ich mir auch noch nach Hause holen.

Suchst du also noch nach einer kreativen Adventskranz Unterlage?
Dann kann ich dir die beiden Schönheiten der – The RingSerie von Housedoctor wirklich sehr ans Herz legen.
Sie sind schnell dekoriert und ziehen ganz bestimmt viele Blicke auf sich.

Du findest die beiden Kerzenhalter zur Zeit bei uns im Onlineshop

Das längliche Adventsarrangement

Wie ich schon erwähnt habe, muss es ja nicht immer ein runder Adventskranz sein.
Manchmal scheitert es auch am Platz.
Oder es gefällt einem einfach besser.

Folgedessen habe ich mir diesmal also auch eine längliche Variante überlegt, die du ganz schnell zaubern kannst .

Zuerst benötigst du eine tolle längliche Schale.
Diese sollte wenn möglich schon ein optischer Blickfang sein.
Das goldene Blatt von Riverdale ist mir dafür gleich ins Auge gestochen.

Als Kerzen fand ich das Adventskerzenset von Broste Copenhagen  perfekt geeignet.

Da die goldene Schale und das Kerzenset eine enorme Eigenwirkung haben, war hier nicht mehr viel Beiwerk nötig.
Folglich dekorierte ich zusätzlich nur noch ein paar winterliche Zweige und Zapfen.
Das Tannenbäume Set von Hübsch Interior schafft interessante Höhenunterschiede.
So ist nicht alles, außer natürlich den Kerzen, so flach und eintönig.

Hier sieht man auch, dass man für eine dekorative Gestaltung nicht immer all zu viel braucht.
Oft ist auch etwas weniger einfach mehr.

Wie entstand eigentlich der erste Adventskranz?

Weißt du woher der Adventskranz ursprünglich stammt?
Wie sahen die ersten Adventskränze aus?

Apropos –

Adventskranz oder Adventkranz?

Bei uns in Österreich nennt man diesen Adventkranz. Also ohne S.
Wir sagen auch Adventkalender.
Da ich aber weiß, dass ich hier mehr Leser aus Deutschland habe, habe ich mich gerne angeglichen.
Für meine Kinder bleibt es trotzdem der Adventkranz.
Zwar habe ich recherchiert, aber bis jetzt einfach keinen Hinweis entdeckt,
warum hier ein kleines S einen Unterschied macht.

Woher kommt nun also der Advent-s-kranz ursprünglich?

Der erste Adventskranz wurde 1839 in Norddeutschland von dem evangelisch-lutherischen Theologen Johann Hinrich Wichern ins Leben gerufen.
Der Theologe und Erzieher wollte den damaligen Straßenkindern die Zeit bis Weihnachten verkürzen.
Die Kinder fragten während der Adventszeit immer wieder, wann denn endlich Weihnachten sei.
Schließlich baute Wichern, aus einem alten Wagenrad, einen Holzkranz mit 20 kleinen roten und 4 großen weißen Kerzen.
Nachdem konnte jeden Tag eine Kerze mehr, wunderbare Weihnachtsstimmung verbreiten.

Von dem ursprünglichen Kranz mit 24 Kerzen entstand der Adventskranz mit 4 Stumpenkerzen.
Ab dem Jahr 1860 wurde die Kranzunterlage aus frischem Tannengrün gefertigt.

Wie wäre es also einmal mit einem Adventskranz mit 24 Kerzen?

Kindliche Adventszeit & Weihnachtszauber

Was war bis jetzt dein schönstes Weihnachten?
Am stimmungsvollsten sind solche Momente, wenn man sie mit seinen Liebsten verbringen kann.
Das wirklich magische Weihnachten erlebt man aber in seiner Kindheit.

Ich würde so gerne noch an das Christkind glauben.

Unsere beiden sind nun 7 und 9 Jahre alt.
Beide zweifeln bestimmt schon, dass es das Christkind wirklich gibt.
Vor allem die Große. Sie hat mir letztes Jahr diesbezüglich, ganz vorsichtig, ein paar Fragen gestellt.
Aber ich möchte diesen Zauber so lange als möglich aufrecht erhalten.
Ehrlich gesagt denke ich, dass unsere Tochter zwar weiß, dass es das Christkind nicht mehr gibt.
Doch fällt es ihr selbst vermutlich schwer, den Glauben daran zu verlieren.

Wer liebt nicht die vielen zauberhaften Geschichten über das Christkind, Elfen, Wichtel und den Weihnachtsmann.
Einer meiner Lieblingsfilme ist unter anderem “Die Hüter des Lichts“.
Unsere beiden lieben diesen Film auch.
Little X. hat sich letzten Fasching sogar als Jake Frost verkleidet.

So musste als auch eine kindliche Adventskranz Variante her.

Wenn schon Kitsch, dann gefällt mir nostalgischer Weihnachtsschmuck ganz gut.
Auch der weihnachtliche Trend – der winterlich dekorierten Autos, gefällt mir bei dieser Ausführung richtig gut.
So wirkt alles irgendwie, wie eine kleine süße Winterlandschaft.

Die winterlichen und zauberhaften Autos findest du auch bei uns im Onlineshop.
Sei es als Christbaumschmuck, als Kerze oder hübsche Dekofiguren, wie auch immer du es für deine fröhliche Weihnachtsdekoration benötigst.

Der Mix von Glaskugeln und kleinen Figuren sieht auch richtig bezaubernd aus.

Die verspielten Wichtelfiguren haben unsere Kinder ausgewählt.

Abends wenn alle schlafen und es ganz still im Haus ist, dann kann man sie ganz leise lachen hören.
Dann treiben die kleinen Wichtelkinder bestimmt Unfug und können es auch kaum erwarten, dass endlich Weihnachten ist.

Du findest natürlich auch eine herzige Auswahl mehrerer Wichtelfiguren in unserem Sortiment!

Bei diesem doch recht bunten Adventskranz steht das kindliche Thema im Vordergrund.
Trotzdem wirkt er nicht ganz so überladen.

Welche der drei Varianten gefällt dir eigentlich am besten?

Ich werde wohl heute noch einen Familienrat einberufen um ab zu stimmen,
welche der drei Vorschläge schlussendlich uns in der Vorweihnachtszeit begleiten wird.

Vielleicht verrätst du mir hier in den Kommentaren, wie du heuer deinen Adventsschmuck gestalten wirst.
Möglicherweise konnte ich dich ja ein wenig inspirieren.

vorweihnachtlicher Herzensdrücker

Shop the Christmas-Look

12 Kommentare
  1. Bettina Halbach sagte:

    🙂 sind die Adventskränze schön, wow 🙂 Danke dass du dir die Mühe gemacht hast. Mein Adventskranz hat eine grüne Schale, meist mit roten Kerzen, frischem Tannengrün und ein paar bunten Weihnachstsfiguren, sieht immer nett aus … vielleicht mache ich dieses Jahr mal was Anderes, liebe Grüße Bettina

    Antworten
    • Martina sagte:

      Liebe Bettina, das freut mich sehr, dass dir die Adventskränze gefallen 🙂
      Du magst es also auch klassisch rot, sehr schön. Starte angenehm in die Vorweihnachtszeit, meine Liebe.
      Gruß Martina

      Antworten
  2. Saskia sagte:

    Wirklich ein toller Beitrag mit so viel inspirierenden Ideen! Am besten gefallen mir die verschiedenen Glaskugeln in dem großen Glas 🙂 Da werde ich doch gleich mal schauen was mein Dekolager noch so hergibt und was ich noch brauche 🙂

    Antworten
  3. Tamara Niebler sagte:

    Liebe Martina, deine Ideen finde ich mal richtig cool. Nicht zu viel Schnickschnack, aber sehr ansprechend & irgendwie verspielt. Mir persönlich gefällt die Schale in Kranzform am besten. Mal was anderes. Danke dir für die tolle Inspiration!

    Antworten
    • Martina sagte:

      Danke Dir, Tamara. 🙂
      Freut mich, dass dir der Kranz gefällt. Er ist auch eins meiner Lieblingsdekostücke.
      Ich wünsche dir einen schönen Start in den Advent. Lieben Gruß, Martina

      Antworten
  4. Lisa sagte:

    Hallo Martina,
    da sind ja wieder einmal super süße Ideen dabei 🙂 Und ja – seit wir Kinder haben, wird bei uns definitiv üppiger dekoriert als vorher. Der längliche Advents“Kranz“ gefällt mir übrigens am besten. Der ist richtig toll!
    Liebe Grüße, Lisa

    Antworten
  5. Eileen Julius sagte:

    Sehr schöne Adventskränze hast du da gezaubert, toll, dass es bei dir immer unterschiedliche gibt. All die letzten Jahre hatte ich tatsächlich den selben und dieses Jahr meine ersten beiden selbst gestalteten Adventskränze hergestellt aus Christbaumschmuck. Auf meinem Blog findest du dazu den Artikel. Ich glaube auch, dass der Zauber von Weihnachten mit Kindern viel intensiver ist aber auch ohne Kinder setz ich mich gerne hin und schaue die Weihnachtsfilme an. Es bringt einen in diese Zeit von damals zurück, die schon viel zu lange vorbei ist.

    Viele Grüße Eileen von http://www.eileens-good-vibes.de

    Antworten
    • Martina sagte:

      Liebe Eileen,
      danke für deine schönen Worte.
      Ja, die Weihnachtszeit ist schon eine sehr stimmungsvolle Zeit.
      Deine Adventskränze hab ich schon bewundert. Gefallen mir sehr gut.
      Hab eine schöne Vorweihnachtszeit. Lieben Gruß, Martina

      Antworten
  6. Birgit von Tischlein deck dich sagte:

    Hallo Martina, zu 100% mein Geschmack. Jeder Deiner Adventsgestecke gefällt mir ausgesprochen gut. Ganz besonders der mit den kleinen Autos und den Wichteln. Hätte ich Kinder im Haus, genau so würde ich es machen. So entscheide ich mich dann aber doch für die erste Variante mit Tannengrün… und Zapfen. Liebe Grüße Birgit

    Antworten
    • Martina sagte:

      Oh, liebe Birgt, das lese ich sehr gerne.
      Danke für die lieben Worte.
      Hab eine wundervolle Adventszeit! 🙂 Lieben Gruß, Martina

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.