Navigation


0
EUR
0,00

Gynostemma pentaphyllum


Gynostemma pentaphyllum
EUR 15,90

Gynostemma pentaphyllum


Gynostemma pentaphyllum

Gynostemma pentaphyllum

Pflanze der Unsterblichkeit

Beschreibung

Die auch bei uns leicht zu ziehende Gynostemma pentaphyllum ist eine Pflanze aus der Familie der Kürbisgewächse. Sie wird auch oft Jiaogulan genannt und ist eine Rankpflanze, so benötigt sie auch eine Kletterhilfe. Immerhin kann sie bis zu zwei Meter hoch werden. Man kann sie im Gartenbeet oder auch im Topf kultivieren.
Gynostemma stammt aus China und wird dort schon seit vielen Jahren als Heilpflanze genutzt und kultiviert.
Man kann sie frisch von der Pflanze verwenden, aber auch getrocknet als Teeblätter.
Ihr Geschmack erinnert an Lakritze und Anis.
Wird sie im Garten kultiviert verliert sie teils alle Blätter. Treibt im Frühjahr aber wieder fleißig aus.
Als Zimmerpflanze ist sie das ganze Jahr über grün.

Pflege

Halten Sie die Erde regelmäßig feucht, vermeiden Sie jedoch Staunässe. Trockene Heizungsluft gleicht man durch ausreichendes Gießen und reichliches Besprühen aus.

Standort

Halbschattig bis schattig . Die Pflanze verträgt bis zu minus 15 Grad, und kann auch als Gartenpflanze kultiviert werden.

Düngen

Im Winter sollte sie (als Zimmerpflanze) alle drei Wochen, ab dem Frühjahr bei jedem zweiten Gießen gedüngt werden.

Bemerkung

Wirkungsweise:

* Senkt Blutfette und Blutzucker
* Wirkt antioxidativ, indem es das körpereigene Enzym Superoxiddismutase anregt.
* Es stärkt das Herz, die Pumpleistung und damit die allgemeine Durchblutung .
* Durch das Entgegenwirken der Verklumpung der Blutplättchen beugt es Thrombose, Schlaganfall und Herzinfakt vor.
* Es verhindert stressbedingte Krankheiten durch die adaptogene Wirkung der Gypenoside.
* Es senkt den LDL-Cholesterinspiegel und die Triglyceride, wodurch das Gewicht reduziert wird.
* Der Blutdruck wird reguliert, das heißt, zu hoher wird gesenkt, zu niedriger angehoben.
* Es stärkt das Immunsystem durch Kräftigung der Lymphozyten.
* Es kurbelt die Bildung der weißen Blutkörperchen an.
* Es wirkt krebshemmend durch das tumorhemmende Glycosid Ginsenosid Rh2.
* Es ist gut für den Stoffwechsel, durch Kapillar- und Herzdurchblutung sowie durch ein verbessertes Blutbild.
* Es hilft bei Schlaflosigkeit
* Es wirkt gegen Arteriosklerose
* Es steigert die Vitalität bei Müdigkeit.
* Es hilft bei Leberleiden und Hepatitis B
* Es hilft bei chronischer Bronchitis

Zurück zur Liste
A