Navigation


0
EUR
0,00

BIO - Plant Protection

Nützlinge gegen Schädlinge 

Die Erkennung und Behandlung von Schädlingen im eigenen Zuhause ist bestimmt für manche ein herausforderndes Thema. Am Markt erhältliche Pflanzenschutzmittel überfordern in deren Zusammensetzung oft unser Vorstellungsvermögen. Der Wunsch nach Alternativen ist groß, speziell da man im eigenen Zuhause bei den so liebevoll gepflegten Kulturpflanzen so wenig Chemie wie möglich ausbringen möchte, eine oft erste Reaktion nach Erkennen des Schädlings. Dies belastet jedoch das empfindliche ökologische Gleichgewicht und birgt auch Gefahren für dei eigene Gesundheit oder die der Haustiere. 

Eine ökologisch nachhaltige Möglichkeit sind Nützline, lebende Organismen zur BIOLOGISCHEN Schädlingsbekämpfung. Die meisten Nützlineg sind Milben oder sehr kleine Insekten, natürliche Feinde der Schädlinge die sie als Nahrung oder Wirt gebrauchen. Eine Armee an kleinen, emsigen Helferchen.

Hier möchten wir zwei der wichtigsten Nützlinge vorstellen. Unsere Nützlinge sind lebende Organismen und somit nur begrenzt lagerfähig. 
Wir bitten, die Bestellung der Nützlinge entweder telefonisch, direkt in unseren Geschäften oder im Webshop aufzugeben, jeden Mittwoch können die Tierchen dann nach Bestellung abgeholt werden und sollten sofort zur Anwendung kommen. Bei Webshopbestellung werden die Tierchen direkt jeden Dienstag, Mittwoch und Donnerstag versendet.

Florfliegenlarven ( Chrysoperla carnea) der Allrounder geg. Blattläuse, Thripse & Spinnmilben 
--- Anwendung bei Schädlingsbefall ---

Florfliegenlarve
Florfliegenlafen können auch auf dem Balkon / Terasse oder im Garten ab einer Tiefsttemperatur von mind. 15 Grad eingesetzt werden.

Florfliegenlarven sind wahre Allesfresser, sie lieben Spinnmilben, Thripse und Blattläuse. Sobald die Larve ausgebracht wird, beginnt sie alle Schädlinge zu vertilgen. Sie sind ber einen Zeitraum von 2 Wochen äußerst aktive Räuber. Danach entwickelt sich die Larve zur Florfliege und bevorzugt ab dann nur mehr Pollen. Im Innenraum verschwinden die Larven sobald alle Schädlinge vertilgt sind. 

Die Larven werden in abgedeckten Kartonstreifen zu ca 350 bis 500 Stk je Streifen geliefert. In den Kartonkammern kann man unter Umständen auch Eihüllen und Futtereier entdecken die mit Abgepackt werden. Die Laven selbst klopft man einfach aus den Kartonwaben auf die Erde der befallenen Pflanzen.  

zum Shop

 

 

Mengenberechnung

Die Larvenmenge richtet sich nach der Pflanzenhöhe:


unter 50 cm: 5 - 10 Florfliegenlarven pro m²
50 - 125 cm: 15 - 20 Florfliegenlarven pro m²
über 125 cm: 25 - 30 Florfliegenlarven pro m²

ACHTUNG !
Die Florfliege ist eine kurative Maßnahme, also wenn die Pflanze bereits einen Schädling aufweist.

Zur Vorbeugung empfehlen wir den nächsten Nützling

Raubmilben ( Amblon - Amblyseius cucumeris ) vorbeugend gegen Thripse und Erdbeermilben
--- vorbeugend und bei schwachem Befall ---

Raubmilbe
Bild: © Koppert Biological Systems
Anwendung im Freiland ab einer Temperatur von ca 18 Grad, indoor ganzjährig.

Die Raubmilben verspeisen Thripslarven und Erdbeermilben indem sie sie aussaugen. Allerdings stehen auch Pollen am Speiseplan als Ersatz, wodurch die Milben als Vorbeugung zum Einsatz kommen können, aber auch bei bereits schwachem Befall.

Die Milben kommen in einem Säckchen in jedem Stadium, als Eier, Larve und erwachsener Milbe. 
Einfach die Säckchen in die Pflanzen hängen.
Lebensdauer ca. 6 Wochen, danach kann man die Säckchen entsorgen.

 

Mengenberechnung

Ein Säckchen enthält ca tausend Raubmilben


bei Gemüse:1.000 Raubmilben (=1 Säckchen) für 5 Pflanzen
bei Zierpflanzen:
Pflanzenhöhe bis 100 cm: 1.000 Raubmilben für 5 Pflanzen
Pflanzenhöhe über 100 cm:1.000 Raubmilben pro m²

ACHTUNG !
 Die Raubmilbe kann vorbeugend und bei schwachem Befall eingesetzt werden

 

Raubmilbe ( Swirski-Mite - Amblyseius swirski ) gegen Weichhautmilbe, Thripse und Weiße Fliege
--- vorbeugend und bei schwachem Befall ---

Raubmilbe Swirski-mite
Bild: © Koppert Biological Systems
Anwendung ausschließlich im Innenraum oder Glashaus

Die Swirski Raubmilbe sind sehr schnelle Jäger. Sie können bis zu 5 Larven täglich vertilgen und bis zu 2 Eier ablegen. 

Die Milben werden in einem Säckchen geliefert. Einfach zwischen die Pflanzen hängen. Durch ein kleines Loch im Säckchen wandern die Milben aus.
Die optimale Temperatur liegt zwischen 25 und 28 Grad.

 

Mengenberechnung

Ca. 100 Raubmilben pro m²
Ein Säckchen enthält ca 250 Raubmilben

Die Wirkung kann in Kombination mit der Raubmilbe Amblon noch erhöht werden

ACHTUNG !
 Die Raubmilbe kann vorbeugend und bei schwachem Befall eingesetzt werden

A